Graue Wasser brechen traurig
An dem Fels auf dem sie thront
Schweres Lied aus roten Lippen
Ob zu atmen sich noch lohnt?
Niemand hört ihr helles Lachen
Niemand folgte ihrem Schei'n
Denn verdammt ist sie auf ewig
Nur alleine hier zu sein

Herz und Seele wollen weit fort
Mit den Schiffen die dort zieh'n
Woll'n sich winden, woll'n sich wehren
Können niemals je entflieh'n
Draußen an der Seeluft aber
Meeresleute sind im Bann
Alle zerschell'n grausam, elend
Keiner sich entziehen kann

Hundert Jahre und kein Ende
Hundert Morde und kein Halt
Loreley sie fordert Liebe
Und ihr Lied singt von Gewalt
Blutig Wasser, blutig Felsen
Blutig Träne rinnt hinab
Und sie zieren und geleiten
Auch dich in den Seemanns Grab...

(c) Last8


Gratis bloggen bei
myblog.de